Was mich bewegt.....

Als gelernter Elektroinstallateur und Umweltingenieur habe ich über einen Zeitraum von über 40 Jahren vielfältigste berufliche Erfahrungen sammeln können. Die Kunst und das kreative Arbeiten haben mich über diese Zeit stets begleitet - konnten sich jedoch nicht so entfalten, wie ich mir dies gewünscht habe. Veränderungen in der Arbeitswelt haben mich letztlich dazu veranlasst, immer wieder und immer intensiver über mein kreatives Engagement nachzudenken.

So fasste ich im Jahr 2011 den Entschluss, dem dienstleistenden Ingenieursleben den Rücken zu kehren, um mich, mit fast 50 Lebensjahren, der Kunst und der Kreativität voll und ganz zu widmen. Nach intensiven Vorbereitungen und Verhandlungen konnte mein Projekt im Januar 2012 gestartet werden. Es entstand das kleine und feine Atelier ROTHERBAUM 63 in der Innenstadt von Hamburg.

Die Idee, das gesamte Konzept gemäß dem Ansatz: "Bewusst arbeiten - bewusst kaufen" zu gestalten, kam mir schon zu Beginn meiner Planung. Nicht zuletzt Aufgrund meiner Ausbildung und Tätigkeiten als Umweltingenieur ist für mich ökologisches und nachhaltiges Handeln im privaten wie im geschäftlichen Leben von hoher Bedeutung. Dies gilt nicht nur für die ökofairen Ansätze meiner Produkte sondern auch für das Handwerk vor Ort. Mit individueller Beratung, hoher Fachkompetenz und wertbeständigen Produkten möchte ich Sie auf dieser kleien "Reise" begleiten. Umsetzen kann ich dieses Ziel, indem ich zur Herstellung meines Schmucks ökologisch unbedenkliche Materialien wie z.B. Finnland-Waschgold, zertifiziertes/gelabeltes Fairtrade Gold und Fairtrade Silber über Transfair e. V. (FAIRTRADE DUTSCHLAND) oder Recycling Gold verwende.

 

Auf Kundenwunsch kann ich natürlich auch Ihren Altschmuck, der nicht mehr getragen wird, umarbeiten, um dann noch eine Runde auf dem "Karussell" mit zu fahren.

 

Mein Ziel ist es, mit meinem Angebot meinen Kunden ökologisch wertvolle und fair gehandelte Produkte anbieten zu können. Der Aspekt von ökologisch Wertvollem und fair Gehandeltem in der gesamten Herstellungs- und Beschaffungskette ist für mich ein sich stets entwickelnder und zu optimierender Prozess. Mein persönliches Engagement im Bereich des nachhaltigen Herstellens und Handelns erweitert sich kontinuierlich - angefangen bei der Forderung von schriftlichen Herkunftsnachweisen für die eingesetzten Edelsteine über die Mitarbeit in Vereinen, die sich den gleichen Schwerpunkten widmen bis hin zur Mitarbeit in einem, durch die EUROPÄISCHE UNION geförderten Arbeitskreis der Lüneburger Universität zum Thema "Nachhaltiger Schmuck".

 

Ich denke, Ihnen allen ist wohl bewusst, dass sich die Situation am Markt schnell ändert. So auch das Kaufverhalten von Konsumenten, das sich in Richtung Online-Shopping verlagert. Diese Veränderungen sind auch bei uns Goldschmiedinnen und Goldschmieden deutlich zu Tage getreten. Dem Wandel und auch den in Kürze auslaufenden Mietvertrag für mein Atelier in der Rothenbaumchaussee habe ich zum Anlass genommen, einen neuen Ansatz für mein Wirken zu durchdenken, nach dem Motto:  „ROTHERBAUM 63 goes digital“.

Erfreulicherweise werde ich meinen Schmuck in einer Hamburger Werkstatt fertigen können. Jedoch besteht dort keine Möglichkeit, Sie Vorort zu empfangen. Daher werde ich für Sie ab März 2020 wie gewohnt telefonisch und über meine Website erreichbar sein und dort meine Arbeiten weiterhin präsentieren. Auf den Veranstaltungen wie dem Ökologischen Weihnachtsmarkt, eventuell auch wieder dem Winterzauber auf Gut Thansen und natürlich dem Heldenmarkt in Hamburg, werde ich in Zukunft meine Arbeiten persönlich für Sie bereithalten.